Erfolgreiche Inser Tri(O)Logie im Schaltenrain

15.10.2020

Fast fünfhunder Läufer*innen schrieben sich für unsere beiden regionalen OL am 9./10.10.2020 ein: In der Nacht gingen 107 und am Samstag 390 an den Start, um im Schaltenrain die gesetzten Posten anzulaufen. Der Vorstand dankt Laufleiter Klaus und allen Mitwirkenden für den grossen Einsatz.

Knapp fünfhundert OL-Aktive hatten sich eingeschrieben: in der Freitagnacht gingen 107 Läufer*innen und am Samstag 390 an den Start, um auf dem langgezogenen Hügel zwischen Ins und Brüttelen die von Pekka Marti und Robert Hegi fein gesetzten Posten möglichst ohne Probleme anzulaufen. In den Hauptkategorien belegten bekannte Gesichter die ersten Ränge des Nacht-OL. Bei den Frauen gewann mit klarem Vorsprung Silje Ekroll Jahren, langjähriges Mitglied des norwegischen OL-Nationalteams. Simona Aebersold (Brügg) passierten zwei Unaufmerksamkeiten, ein Zeitverlust, den sie durch ihre läuferische Stärke nicht wettmachen konnte. Silje Ekroll Jahren siegte vor Thalia Bertschinger von der OLG Thun, die sich auch vor der Lokalmatadorin klassierte. Das Männer-Rennen in der Nacht dominierte der Kaderläufer Sven Hellmüller vor dem 20-jährigen Junior David Zürcher (OLV Hindelbank), der sich den Sieg dafür ein paar Stunden später beim zweiten Start zu sichern konnte. Weitere sechzig Teilnehmende befuhren am Sonntag den Schaltenrain im Rahmen des von Röbu und Kaja Hegi organisierten Bike-O-Trainings.